Menu
  • banner-landesfeuerwehrmusik-01
  • Feuerwehrmusik-2
  • banner-landesfeuerwehrmusik-02
  • banner-landesfeuerwehrmusik-04

Herzlich willkommen!

 

Aktuelle Informationen

Workshop „Perkussionsinstrumente im Orchesteralltag“

Am 14. April 2021 findet ein Online-Workshop mit Sabine Hanauer statt. Thema ist: „Perkussionsinstrumente im Orchesteralltag“. Es geht um hilfreiche

Lesen Sie mehr

Workshop: „Erste Hilfe für Polka, Marsch und Co”

Durch Erkennen und Vermeiden typischer Fehlerquellen bei Polka, Marsch und Co. schnell und effektiv zu einem besseren Gesamtergebnis zu kommen, das ist die ...

Lesen Sie mehr

Zuschüsse für die Leitung von Jugendorchestern

Das Land Hessen stellt Landesmittel zur Verfügung, um u.a. Jugendorchestern/-ensembles Zuschüsse für die Honorierung ihrer musikalischen Leitung zu ...

Lesen Sie mehr

Diesmal online: Traditionelle Närrische Musikstunde

Eigentlich hätte der Feuerwehrmusikzug Bürstadt/Hofheim am 11.02.2021 beim Rathaussturm in Bürstadt musiziert. Da ...

Lesen Sie mehr

Sitzung des Musikausschusses: Digitale Lerninhalte kommen voran

Eine weitere Online-Sitzung des Musikausschusses des LFV Hessen (LFMA) fand am vergangenen Samstag, dem 16.1.21, statt. Themen waren schwerpunktmäßig der ...

Lesen Sie mehr

Zwei Ehrungen für hervorragende Leistungen im Musikwesen

Ursprünglich sollten die beiden Ehrungen im Rahmen der Landesfeuerwehrmusikversammlung im März 2020 vollzogen werden. Da diese aber auf Grund der ...

Lesen Sie mehr

Laufende Termine

Zur Zeit ist in dieser Rubrik kein Termin vorhanden.

Anstehende Termine

Musikstammtisch: Für die Vorstandsarbeit begeistern

Musikausschuss des LFV Hessen

Video-Chat online

Weitere Informationen

Workshop „Erste Hilfe für Polka, Marsch und Co”

Musikausschuss des LFV Hessen

Video-Chat online

Weitere Informationen

Dozent: Patrick Günther
Termin: 11.03.2021
Uhrzeit: 20.00 – ca. 21.30 Uhr
Verbandsintern: 5€, verbandsextern: 15€
Workshopnummer: W2021-05
Onlineplattform: MS Teams
Der Link wird ca. 24Std. vorher versendet.

 

Inhalt:

Durch Erkennen und Vermeiden typischer Fehlerquellen, schnell und effektiv zu einem besseren Gesamtergebnis.
Irgendwann ist es soweit: Corona ist Vergangenheit, sodass Veranstaltungen stattfinden können. „Was wär‘ ein Festzelt ohne Blasmusik“ ist daher nicht nur der Titel einer Polka, sondern trifft den Nagel auf den Kopf. Tausende Blasorchester in ganz Deutschland warten gespannt darauf, dass es wieder mit Proben und Auftritten losgehen kann. Selbst sinfonisch ausgerichtete Blasorchester haben bei Unterhaltungsauftritten den ein oder anderen traditionellen Titel im Programm. Leider fehlt aber gerade hier oft die nötige Probenzeit, um auch Polka, Marsch und Co. überzeugend und stilsicher aufführen zu können. Doch es ist auch gar nicht unbedingt nötig, seinen Probenschwerpunkt komplett auf die traditionelle Blasmusik auszurichten. Oft genügt es schon, an wenigen „Stellschrauben“ zu drehen, um eine Böhmische Polka stilistisch korrekt und musikalisch ansprechend zu spielen. Wie das funktioniert und welche „Stellschrauben“ das sind, präsentiert Patrick Günther in diesem Online Seminar. An vielen Hörbeispielen erarbeitet er mit den Teilnehmern praxisnah, wo die Besonderheiten und Gefahren von traditioneller Blasmusik liegen und wie man schnell und effektiv zu einem besseren Gesamtergebnis gelangt.


Infos zum Dozenten:

Patrick Günther studierte am Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Justus- Liebig-Universität Gießen Lehramt für Musik mit dem Hauptfach Waldhorn. Er ist seit vielen Jahren als Musiklehrer an einer Gesamtschule tätig und dirigiert zusätzlich seit ca. 15 Jahren verschiedene Blasorchester in Mittel- und Südhessen. Vor allem als Dirigent der Musikzüge Klein-Umstadt und Büdingen feierte er von 2003 bis 2014 große Erfolge bei Konzerten, Wertungsspielen und Hessenmeisterschaften. Als Ausbilder und Dozent für Waldhorn, Tenorhorn und Tuba ist er regelmäßig für Vereine und Musikverbände tätig und wirkt als aktiver Musiker sowohl bei Sinfonie-, als auch bei Blasorchestern und Musicalproduktionen mit (Universitätsorchester Gießen, Landesjugendblasorchester Hessen, Sinfonisches Blasorchester Vorspessart, Clingenburg Festspiele, u.v.a.).
Seiner Leidenschaft für die Böhmisch-Mährische Blasmusik verlieh er erstmals 2008 Ausdruck, als er Pálenka – Die neue Böhmisch-Mährische Blasmusik gründete. In den Folgejahren entstanden viele Kontakte und Engagements in die Böhmisch- Mährische Blasmusikszene und so entschloss er sich 2017 zusammen mit Kilian Kumpf die Akademie für Böhmisch-Mährische Blasmusik Hessen ins Leben zu rufen, um Laienmusikern die Möglichkeit einer systematischen Weiterbildung dieser häufig gespielten Musikstile zu bieten. Aktuell ist Patrick Günther Baritonist bei der 7er-Besetzung Freienstein Böhmische, als Hornist und Tubist in verschiedenen Auswahlorchestern aktiv und dirigiert seit 2020 den Musikverein Keilberg (Bessenbach). Sein Wissen gibt er in Workshops und Einzelunterricht an interessierte Musiker gerne weiter.

Anmeldung bis zum 08.03.2021
lehrgangswesen@feuerwehrmusik-hessen.de

Download Flyer

Musikstammtisch

Musikausschuss des LFV Hessen

Video-Chat online

Weitere Informationen

Workshop: Klarinette – Masterclass

Musikausschuss des LFV Hessen

Video-Chat online

Weitere Informationen

Dozent: André Brandner
Termin: 18.03.2021
Uhrzeit: 19.00 – ca. 21.00Uhr
Verbandsintern: 5€, verbandsextern: 15€
Workshopbezeichnung: W2021-06
Onlineplattform: Zoom
Der Link wird ca. 24Std. vorher versendet

 

Inhalt
Wie kann ich mit einfachen Mitteln meinen Klarinettenton optimieren? Wie bekomme ich mehr Klang aus dem Instrument? Wie atme ich eigentlich richtig?
Wer sich diese Fragen als Klarinettistin oder Klarinettist schon gestellt hat bekommt in diesem Workshop die Antworten auf diese Fragen.
Es wird individuell auf die einzelnen Musikerinnen und Musiker eingegangen und konkrete Tipps zum Üben und Musizieren erläutert.
Im Workshop mit André Brandner erlernen Klarinettistinnen und Klarinettisten aller Leistungsstufen, wie sie ihren Ansatz und ihre Tonqualität stark verbessern können.
Voraussetzung für die Kursteilnahe ist ein Internetzugang sowie eine Webcam mit Mikrofon sowie natürlich der Klarinette.

 

Infos zum Dozenten:

Mein Name ist André Brandner, geb. 1967, ich habe Klassisches Klavier (P.Geißelbrecht Uni Gießen, Prof. Steven Zehr Musikhochschule Frankfurt/M und Hertha Bier in Nürnberg), Jazzpiano und Saxophon (Frankfurter Musikwerkstatt) und Klarinette (Uni Gießen) studiert.
Inzwischen kann ich auf eine langjährige Erfahrung als Berufsmusiker und Musikpädagoge zurückblicken.
Meine Vorlieben gelten dem Jazzpiano, unter anderem auch Ragtimes von Scott Joplin, als der "Klassischen Klaviermusik" von Bach, Mozart, Beethoven, Chopin... bis hin zur Musik von George Gershwin. Die meiste Zeit verbringe ich jedoch inzwischen an meinen Saxophonen und Klarinetten, die mir zur Zeit am meisten Freude bereiten.
Seit 2004 habe ich mir einige weitere Instrumente angeeignet. So gehören inzwischen Schlagzeug, Cajon und E-Baß fest zu meinem Unterrichts- und Livemusikprogramm dazu.
Mein Anliegen ist es, Menschen die Welt der Musik näher zu bringen, ihnen damit etwas Gutes zu tun und den Spaß am Musizieren und die Liebe zur Musik zu vermitteln.

 

Anmeldung bis zum 07.03.2021 an

lehrgangswesen@feuerwehrmusik-hessen.de

Download Flyer

Workshop: Musiktheorie spielerisch vermitteln – Grundlagen

Musikausschuss des LFV Hessen

Video-Chat online

Weitere Informationen

Workshop: Marschieren – Musik in Bewegung

Musikausschuss des LFV Hessen

Video-Chat online

Weitere Informationen

Dozent: Hans-Dieter Buschau
Termin: 31.03.2021
Uhrzeit: 19.00 – ca. 21.00Uhr
Verbandsintern: 5€, verbandsextern: 15€
Workshopnummer: W2021-08
Onlineplattform: MS Teams
Der Link wird ca. 24Std. vorher versendet

Inhalt:
Hoffentlich werden wir bald eine Zeit nach Corona haben. Und dann dürfen MusikerInnen vielleicht als erstes auch wieder draußen im Freien aktiv werden!
Was bietet sich dann mehr an, als Musik in Bewegung zu trainieren? Und warum soll man sich nicht jetzt darauf vorbereiten und die Zeit entsprechend nutzen?
Anregungen in Theorie und Praxis soll ein Online-Workshop dazu geben. Gemeinsam mit den TeilnehmerInnen soll erarbeitet werden, wie ein Marschauftritt bei einem Umzug wirkungsvoll erscheinen kann. Auf der Straße wird man von vielen Zuschauern gesehen und gehört – häufig dann mit Hilfe der modernen Medien auch im Internet verewigt.
Im Online-Seminar wollen wir versuchen, mit Hilfe von Beispielen zu beobachten, worauf man achten sollte, um zu einem gelungenen Auftritt auf der Straße zu kommen. Wie man feststellen wird, ist das gar nicht so schwer. Dazu soll es einen Erfahrungsaustausch geben, wie die TeilnehmerInnen bisher ihre Marschauftritte wahrgenommen haben, sie dafür geprobt haben (oder auch nicht!) und wie man Spaß am Proben haben kann. Auch auf erste Möglichkeiten des Online-Probens soll das Seminar eingehen.

Infos zum Dozenten:
Die musikalische Karriere des stellvertretenden Bundesmusikdirektor für Spielleutemusik Hans- Dieter Buschau begann in Niedersachsen als Mitglied eines Spielmannszuges, in dem er Flöte und Trompete spielte. Nachdem er die musikalische Leitung übernommen hatte, wurde die Band deutscher Meister.
Neben seiner Tätigkeit als Lehrer an einem Gymnasium ist Hans-Dieter Buschau als Musiklehrer tätig und führt Musikgruppen aller Art und Stilrichtungen vor, die sowohl auf Kreis-, Landes- als auch auf Bundesebene Meister geworden sind.
Seit 1987 ist er Juror im Niedersächsischen Musikverband (NMV) für Konzert-, Marsch- und Showwettbewerbe. Außerdem war er Wertungsrichter für das Drum Corps Deutschland (DCG). Im Jahr 2005 war er musikalischer Leiter für Country Music in Motion im Niedersächsischen Musikverband. Er leitet und organisiert Lehrgänge, ist für die Gesamtleitung von Music on the Move verantwortlich und pflegt die internationalen Kontakte innerhalb der WAMSB auf Bundesebene.
Im Jahr 2007 war er Richter des WAMSB. Seine Aufgaben dort waren u.a. die Übersetzung in die weltweiten Wettbewerbsregeln, die jahrelange Tätigkeit als Juror des Rasteder Musikfestes, sowie die Weltmeisterschaften 2010 in Potsdam und 2011 in Kuala Lumpur.
Auch im Landesfeuerwehrverband Hessen war er schon mehrere Male als Wertungsrichter tätig.

Anmeldung bis zum 28.03.2021 an
lehrgangswesen@feuerwehrmusik-hessen.de

Download Flyer

Musikstammtisch

Musikausschuss des LFV Hessen

Video-Chat online

Weitere Informationen